Venus-Transit VENUSTRANSIT 2004
IHR INFOPORTAL ZUM JAHRHUNDERT-EREIGNIS
Venus-durchgang
Reisen zum Polarlicht

IM WINTERHALBJAHR
Island & Skandinavien
UNSERE REISEANGEBOTE
KOMMENTIERTE LINKS VENUSTRANSIT 2004
ÜBERSICHTSSEITEN ZUM THEMA

HIMMELSMECHANIK

BEOBACHTUNGSHINWEISE

BEOBACHTUNGSPROJEKTE

TAGUNGEN & AUSSTELLUNGEN

DER VENUSTRANSIT 2012

FOREN UND MAILINGLISTEN

LINKSAMMLUNGEN UND BIBLIOGRAFIEN

DER VENUSTRANSIT IN DEN MEDIEN

DIES UND DAS

- Werbung - Werbebanner Astromedia*
ÜBERSICHTEN ZUM THEMA

Jürgen Giesen: Venus-Transit
Das Projekt von Jürgen Giesen gehört sicherlich zu den besten deutschen Astronomie-Seiten. Hier finden Sie nicht nur Texte zu den himmelsmechanischen Zusammenhängen, zur Geschichte der Venustransits und zum Planeten Venus, sondern auch JAVA-Applets und JAVA-Scripte zur Berechnung von Transits sowie zahllose Links. (Deutsch/Englisch)


Astro!nfo: Venustransit. Venus vor der Sonne
Das bekannte deutschsprachige Astronomie-Portal beschäftigt sich auf mehreren Seiten mit dem Thema, wobei ausführlich (und mit vielen mathematischen Formeln und Herleitungen) erläutert wird, wie man die Entfernung Erde - Sonne mit Hilfe eines Venusdurchgangs berechnen kann. Außerdem werden die Beobachtungsbedingungen für die Transits 2004 und 2012 aus mitteleuropäischer Sicht beschrieben. (Deutsch)


Steven van Roode: De Venusovergang
Noch ausführlicher und didaktisch hervorragend aufbereitet ist diese niederländische Seite, die sich sowohl mit den historischen Aspekten als auch mit den Transits 2004 und 2012 beschäftigt. Ein weiteres Kapitel geht auf die Sichtbarkeit der Venus am Abend- und Morgenhimmel im Jahr 2004 ein. (Niederländisch)


WAA: Venusdurchgang vor der Sonne 8. Juni 2004
Die Seiten der Wiener Astronomischen Arbeitsgemeinschaft bieten umfangreiche deutschsprachige Informationen zum Transit 2004. (Deutsch)


Verein Kuffner-Sternwarte: Ein seltenes Schauspiel am Himmel
Aus Österreich kommt noch eine weitere, graphisch und inhaltlich hervorragend gestaltete Seite zum Venusdurchgang 2004. (Deutsch)


Fred Espenak: Transits of the Sun
Eine kompakte Übersicht des amerikanischen Finsternis-Experten. (Englisch)


Space.com: Transit Headquarters - Venus Crosses the Sun June 8
Übersichtsartikel des amerikanischen Internet-Magazins, geht routiniert und knapp auf alle wichtigen Aspekte ein, zahlreiche Links zu (englischsprachigen) Seiten. Zu dem Portal gehört auch ein am 04.06.2004 erschienener Viewer's Guide, der sich sehr ausführlich mit dem Thema "Sicheres Beobachten" beschäftigt. (Englisch)


Alexander Birkner: Der Venustransit am 8. Juni 2004
Eine private, recht ausführliche Seite zum Venusdurchgang. Der Autor wird die Venus in den Monaten vor dem Transit immer wieder beobachten und fotografieren und dieses Vorhaben in Wort und Bild dokumentieren. Es lohnt sich daher, die Seite in regelmäßigen Abständen zu besuchen. Den Transit wird er übrigens in Pisa beobachten. (Deutsch)


Sternwarte Peterberg: Venustransit 2004 Astronomie aus dem 17. Jahrhundert
Kompakte, deutschsprachige Einführung in die Thematik. (Deutsch)


Venusvoordezon.nl
Das "offizielle" niederländische Portal zum Venustransit 2004 ist eine Gemeinschaftsproduktion verschiedener Institutionen und Privatpersonen. (Niederländisch)


Christophe Merlot: La grande aventure des transits!
Eine der ausführlichsten Darstellungen der Thematik, insbesondere auch der historischen Aspekte, liefert die Seite von Christophe Merlot. (Französisch)


Rodolfo Calanca: I transiti di Venere
Eine recht ausführliche Seite zum Thema gibt es auch aus Italien. (Italienisch)


Royal Society of New Zealand: Transit of Venus (2004 June 8)
Ziemlich umfangreiche Infoseite aus Neuseeland. Da der Transit dort nicht sichtbar sein wird, ist eine Expedition nach England geplant. Die Teilnahme an dieser Reise ist der Preis für die Gewinner eines Schulwettbewerbs. (Englisch)


Astronomical Society of Australia: Transit of Venus 8 June 2004 (PDF, 220 kb)
Die Factsheets der Astronomical Society of Australia (ASA) erscheinen seit Jahren zu allen wichtigen astronomischen Ereignissen, sofern diese auf dem 5. Kontinent beobachtet werden können. Auch zum Venusdurchgang gibt die ASA eine sehr kompakte, übersichtliche und gut verständliche Einführung in die Thematik. (Englisch)


Universitat de Barcelona: Transit of Venus (2004 June 8)
Kurzinfo mit Sichtbarkeitsdiagrammen. (Englisch)


Volkssternwarte Würzburg: Venusdurchgang am 8. Juni 2004
Kurzer Beitrag im Astrokalender der Sternwarte. (Deutsch)



HIMMELSMECHANIK

Antonius Schrode: Merkur- und Venusdurchgänge. Grundlage und Geschichte
Die wichtigste Informationsquelle für alle, die sich über die himmelsmechanischen Zusammenhänge rund um die Transits der Planeten Venus und Merkur informieren möchten. (Deutsch)


Michael Richmond: Transits of Venus
Wohl keine andere Seite erläutert die himmelsmechanischen Aspekte der Venustransits anhand so vieler anschaulicher Diagramme wie die von Michael Richmond - der ideale Einstieg in die Thematik. (Englisch)


Pedro Félix: Transito de Vénus 2004
Auch wenn man den Text nicht versteht - die Abbildungen erklären auch ohne Erläterung das Prinzip der Parallaxen-Bestimmung. Einfach mal reinschauen! (Portugiesisch)


Willy Mahl: Bestimmung der Entfernung Erde-Sonne anhand eines Venus-Durchgangs
Knapp aber mit etwas mathematischem Wissen gut verständlich wird auf der Seite der Sternwarte Höfingen die Transitmethode zur Bestimmung der Entfernung Sonne - Erde beschrieben. (Deutsch)


Astronomes amateurs du Luxembourg: The Adventurous Search For The Astronomical Unit
Kurze Zusammenfassung der Thematik "Entfernungsbestimmung mit Venustransits". (Englisch)


David Sellers: The transit of Venus & The Quest for the solar parallax
Auf mehreren Seiten werden die Beobachtungen der Venustransits im 17. und 18. Jahrhundert und die dabei angewendeten Methoden zur Entfernungsbestimmung im Sonnensystem geschildert. Ausführlich, aber lohnend! (Englisch)


Peter M. Langford: Transits of Venus
Auf den Webseiten von Eclipse99 Limited findet sich diese recht anschauliche Schilderung der himmelsmechanischen Hintergründe der Venustransits. (Englisch)


James R. Huddle: Beating the black drop: a proposal (PDF, ca. 10 mb)
James Huddle, Physik-Professor an der United States Naval Academy, hat eine neue Methode zur Parallaxen-Bestimmung mit Hilfe des Venustransits entwickelt, die das Problem des "Schwarzen Tropfens" elegant umgeht. Huddle sucht noch Beobachter, die mithelfen, sein Verfahren am 8. Juni in der Praxis zu testen. Leider ist die PDF-Datei extrem groß, ohne DSL wird der Download deshalb einige Zeit in Anspruch nehmen. (Englisch)


WAA: Warum so selten? Perioden der Venusbewegung
Ebenfalls hervorragend und dazu deutschsprachig ist die Erläuterung der himmelsmechanischen Zusammenhänge auf den Seiten des Wiener Astroportals. (Deutsch)


IMCCE: Canon des passages de Vénus devant le Soleil
In dieser geradezu monumentalen Zusammenstellung des französischen Institutes finden Sie zu allen Venustransits zwischen 3000 vor und 3000 nach Christus ein Datenblatt mit den jeweiligen himmelsmechanischen Details. (Französisch)


Project Pluto: Venus transits, -1000 to +4000
Chronologische Auflistung. (Englisch)


Guido Horn d'Arturo: The "black drop" phenomenon and astigmatism
Ein sehr ausführlicher Artikel über das Phänomen des "Schwarzen Tropfens", der die Genauigkeit der historischen Parallaxen-Bestimmungen stark einschränkte. (Englisch)


Hans Zekl: Gemeinsamer Transit von Merkur und Venus?
Die momentane Lage der Bahnknoten von Merkur und Venus ist so, dass die beiden Planeten von der Erde aus gesehen nicht gemeinsam vor der Sonne herziehen können. Doch die Bahnknoten liegen nicht starr im Raum, sondern rotieren ganz langsam um die Sonne. Ob und wann es zu einem simultanen Transit der beiden inneren Planeten kommt, erfahren Sie in diesem Artikel. (Deutsch)



BEOBACHTUNGSHINWEISE

Orpington Astronomical society: Transit of Venus 2004
Die Seite erläutert sehr anschaulich und mit zahlreichen Diagrammen die himmelsmechanischen Grundlagen des Transits am 08.06.2004 und gibt viele praktische Tips zu dessen Beobachtung - ein "Must See"! (Englisch)


Sky & Telescope: Your Guide to the Transit of Venus
Artikelsammlung des bekannten Astro-Magazins. Interessant für alle, die am 8. Juni 2004 auf Reisen sind (oder es beruflich sein müssen) ist ein Beitrag mit Tabellen der weltweiten Sichtbarkeitsdaten des Transits in übersichtlicher Form (direkter Link). (Englisch)


Fred Espenak: 2004 and 2012 Transits of Venus
Auf der Seite des amerikanischen "Finsternis-Papstes" erfährt man nicht nur, wann und wo der Transit zu sehen ist, sondern auch wie statistisch gesehen die Aussichten auf klaren Himmel sind. Eine Standard-Seite! (Englisch)


IOTA: Transit of Venus 8 June 2004
Die International Occultation Timing Association listet auf Ihrer ansonsten nicht allzu ergiebigen Übersichtsseite ebenfalls die Kontaktzeiten des Venusdurchgangs für zahlreiche Orte weltweit auf, leider in recht kleiner Schrift. (Englisch)


Daniel Falla: Transit Maps
Daniel Falla hat Karten erstellt, aus denen für wichtige Orte weltweit die Kontaktzeiten hervorgehen. Wer keine ermüdenden Tabellen mag, hat hier eine optisch ansprechendere Alternative. (Englisch)


Jay Anderson: The Transit of Venus 2004 June 8
Für Reisen zur Beobachtung des Venusdurchgangs sind die Klimaprognosen des bekannten "SoFi-Wetterfrosches" eine unverzichtbare Planungsgrundlage; sie fließen auch in die vorstehend verlinkte Seite von Fred Espenak mit ein. (Englisch)


IMCCE: Passage de Vénus devant le Soleil le 8 Juin 2004
Umfangreiche Datensammlung des französischen Institutes, eher für Spezialisten geeignet. (Französisch)


Science@NASA: The Transit of Venus - North American Viewer´s Guide
Routiniert geschriebener Artikel der NASA, eher für Beobachter in Nordamerika interessant. (Englisch)


Jürgen Giesen: Der Venus-Transit am 8. Juni 2004
Hier finden sich einige Darstellungen, die der Autor mit seinen eigenen Programmen generiert hat. (Deutsch/Englisch)


H.C.Greier: Venustransit am 8. Juni 2004
Flash-Animation des Transits. (Deutsch)


Herbert Raab: VenusFlecken
Immer wieder heftig diskutiert: wird der Transit mit bloßem Auge sichtbar sein? Diese Abbildung hilft vielleicht etwas weiter! (Englisch)


Thomas Fly: Simultaneous transit of Venus and the ISS
Gesucht: Orte, von denen aus man während des Venus-Transits die ISS vor der Sonne herziehen sehen kann. (Englisch)


Astronomie.de: Sonnenprojektionsteleskope zum Selberbauen
Mehrere Firmen bieten Bausätze für Sonnenprojektoren an, mit deren Hilfe der Venustransit beobachtet werden kann. Astronomie.de hat 2 unterscheidliche Geräte getestet und schildert in diesem Artikel die Vor- und Nachteile. (Deutsch)



BEOBACHTUNGSPROJEKTE

Astro!nfo: Projekt "Venus 2004"
Astro!nfo bereitet ein internationales Projekt vor, um die historischen Versuche, mit Venustransits die absoluten Entfernungen im Sonnensystem zu bestimmen, mit den heutigen Mitteln des Amateurastronomen nachzuvollziehen. (Deutsch)


Udo Backhaus: Internet Project Observing, Photographing and Evaluating the Transit of Venus, June 8th, 2004
Der an der Uni Essen lehrende Dozent plant ein ähnliches Projekt wie Astro!nfo und ESO. (Englisch/Deutsch/Russisch)


Martin Brodicky & Wilhelm Schatz: Projekt Beobachtung Venustransit 2004
In Zusammenarbeit mit Udo Backhaus (s.o.) wird in Höflein an der Donau ein öffentliches Beobachtungsprojekt geplant. Unmittelbar nach Ende des Venusdurchgangs soll mit Hilfe der vorliegenden Daten, die Entfernung zwischen Erde und Sonne berechnet werden. (Deutsch)


Quarks & Co.: Schulprojekt Venus-Transit
Die bekannte Wissenschaftssendung Quarks & Co. bietet 2 Schulklassen die Möglichkeit, an einem Projekt zum Venustransit teilzunehmen. Darüber wird dann ein Film gedreht. Eine der beiden Schulen ist das Marien-Gymnasium Werl (Deutsch)


ESO: The Venus Transit 2004 ... Measure the First Step on the Cosmic Ladder!
Das European Southern Observatory (ESO) hat wohl die meiste Erfahrung mit astronomischen Internet-Projekten, die bis ins Jahr 1996 zurückreicht. Die Zielsetzung 2004 ist die gleiche wie bei den anderen Projekten (Wiederholung der historischen Transitbeobachtungen), allerdings mit einem ziemlichen bürokratischen Aufwand (Einrichtung regionaler Koordinierungstellen usw.). (Englisch)


Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik: Venus Transit 2004
Das Kiepenheuer-Institut in Freiburg ist die deutsche Koordinierungsstelle für das ESO-Projekt; die wichtigsten Informationen werden hier denn auch in deutscher Sprache zusammengefasst. (Deutsch)


Futura Sciences: Venustransit2004.org
Diese Seite gibt einen Überblick der französischen Aktivitäten im Umfeld des ESO-Projektes. (Französisch)


NASA: Sun-Earth Day 2004 - Venus Transit
Der Sun-Earth Day der NASA ist im Jahr 2004 dem Venusdurchgang gewidmet. Auf der zugehörigen Webseite wird jede Menge Material zum Ereignis, insbesondere für dern Unterricht an Schulen und Hochschulen zur Verfügung gestellt. (Englisch)


Vamana Project: measuring the world together again
Ein privates indisches Projekt, das ebenfalls die Bestimmung der Astronomischen Einheit mit Hilfe des Venusdurchgangs als Zielsetzung hat. (Englisch)


Transit of Venus - Discover it
Ebenfalls eine Seite aus Indien: astronomische Messungen rund um den Venustransit mit simplen Hilfsmitteln. (Englisch)


WildNet Africa: Transit of Venus
WildNet Africa hatte sich bereits zur Sonnenfinsternis 2002 mit einem umfangreichen Webauftritt profiliert. Jetzt ist man einem Projekt zur Beobachtung des Venusdurchgangs auf dem Afrikanischen Kontinent beteiligt. (Englisch)


ALPO: June 8, 2004: The Transit of Venus
John E. Westfall stellt auf der Seite der ALPO zahlreiche Beobachtungsoptionen für den Transit vor, wer möchte, kann seine Ergebnisse und Fotos an die ALPO senden. (Englisch)



TAGUNGEN & AUSSTELLUNGEN

Jordanian Astronomical Society (JAS): Venus Transit Workshop
Jordanien bietet hervorragende klimatische Voraussetzungen zur Beobachtung des Transits. Aus diesem Grund veranstaltet die dortige astronomische Gesellschaft rund um das Ereignis vom 06.06. - 09.06.04 eine Tagung zum Thema. (Englisch)


The Astronomical Society of Iran: Conference on Transit of Venus
Eine weitere Tagung mit Aussicht auf hervorragende Wetterbedingungen am Tag des Transits findet in Tabriz im Iran statt. (Englisch)


International Astronomical Union (IAU): Transits of Venus - new views of the solar system and galaxy
Eine große internationale Fachtagung zum Transit findet in der University of Central Lancashire in Preston (England) statt. Die Wetteraussichten sind zwar viel schlechter als in Jordanien oder im Iran, dafür haben die Teilnehmer jedoch die Chance, den Transit in dem Haus zu beobachten, von dem aus Jeremiah Horrocks 1639 als erster Mensch einen Venusdurchgang verfolgt hat. (Englisch)


Chasing Venus: Observing the Transits of Venus, 1631-2004
Hinweis auf eine Ausstellung der Smithsonian Institution Libraries, die zwischen März 2004 und Dezember 2005 zu sehen sein wird. (Englisch)



DER VENUSTRANSIT 2012

Peter Anderson: Transits of Venus in 2004 and 2012
Im Gegensatz zu Europa ist in Australien erst der Transit im Jahr 2012 in voller Länge sichtbar; Peter Anderson geht aber auch auf den ersten Transit 2004 kurz ein. (Englisch)


Chuck Bueter: Transit of Venus June 5-6, 2012
Chuck Bueter macht das gleiche wie wir: er sammelt Links zum Venustransit 2012. (Englisch)


The next transits of Venus
Eclipse99 Limited, eine auf Guernsey ansässige Firma, hat für die Kanalinseln eine kurze Vorschau auf die Venustransits 2004 und 2012 erstellt. (Englisch)


Astroverein Halle: Der Venustransit am 6. Juni 2012.
Ein bereits recht ausführlicher Ausblick auf 2012 und die Beobachtungsbedingungen in Mitteleuropa.


Volkssternwarte Würzburg: Venusdurchgang am 6. Juni 2012
Kurzer Beitrag im Astrokalender der Sternwarte. (Deutsch)


Astronomi.no: Neste Venus-Passasje
Im Unterschied zu Mitteleuropa ist Venusdurchgang 2012 wegen der Mitternachstsonne in Nord-Norwegen in voller Länge sichtbar. Insofern ist dieser kleine Artikel durchaus von Interesse. (Norwegisch)



FOREN UND MAILINGLISTEN

Diskussionsforum zum Astrofrühling 2004
Unser eigenes Diskussionsforum zu den großen astronomischen Ereignissen im Frühjahr 2004 (Mondfinsternis, Komet LINEAR, Komet NEAT, Venustransit, Venusbedeckung) beschäftigt. (Deutsch)


Astro!nfo: Venustransit 2004
Diskussionsforum des bekannten Schweizer Astroportals. (Deutsch)


Astronomie.de: Diskussionsforum Objekt des Jahres 2004
In diesem Forum der beliebten deutschen Astroseite kann auch über die aktuellen Kometen LINEAR und NEAT diskutiert werden. Das Einbinden von Fotos in die Postings ist möglich. (Deutsch)


ESO: VT-2004 Forum
Diskussionsforum zum Transit-Projekt der ESO. (Englisch)


Yahoo Groups: Venusdurchgang
Unsere eigene deutschsprachige Mailingliste zum Venustransit 2004, die erst am 22.05.2004 gegründet worden ist. Hier können Sie dann auch Ihre fotos vom Venustransit posten. (Deutsch)


Yahoo Groups: Venus Transit Group
Das Nehru Planetarium in New Delhi hat diese Mailing Liste zum Venusdurchgang 2004 ins Leben gerufen. Auch wenn Sie nicht Mitglied sind, können Sie die Postings mitlesen. (Englisch)




LINKSAMMLUNGEN & BIBLIOGRAFIEN

Chuck Bueter: Transit of Venus
Die Seite enthält neben historischen Abbildungen vor allem die wohl umfangreichste und beste Sammlung kommentierter, englischsprachiger Links zu allen denkbaren Themen rund um den Venusdurchgang. (Englisch)


Robert Harry van Gent: Transit of Venus Bibliography
Ausführliche Bibliografie insbesondere zu den historischen Venustransits; daneben enthält die Seite auch eine knapp kommentierte Linkliste. (Englisch)


Williams College: Transit of Venus
Das Team um Jay Pasachoff bietet eine Seite mit kommentierten Links an. (Englisch)


Observatoire de Lyon: Le passage de Vénus devant le Solei mardi 8 juin 2004 - Netographie
Eine Sammlung von Links zu überwiegend französischsprachigen Seiten. (Französisch)


Josef Gräf: Venusdurchgang am 8. Juni 2004
Eine private Homepage mit guten Literaturtips. (Deutsch)


June 8, 2004 - Venus in Transit by Eli Maor
Ein kurzer Hinweis auf das aktuelle Buch zum Thema, nebst einem Link zu amazon.com. (Englisch)



DER VENUSTRANSIT IN DEN MEDIEN

Google-Newssuche (deutsch): Venustransit
Die wohl beste Möglichkeit, einen aktuellen Pressespiegel zum Thema zu erhalten, bietet die News-Suche der führenden Suchmaschine "Google". (Deutsch)


Spektrum Online: Das Rendezvous von Venus und Sonne
Artikel, der sich mit der Bedeutung des Transits und den historischen Aspekten beschäftigt. (Deutsch)



DIES UND DAS

Lehrer-Online: Der Venustransit am 8. Juni 2004
Karl Sarnow hat eine Unterichtseinheit für weiterführende Schulen konzipiert, die aus einigen Vorbereitungsstunden und der praktischen Beobachtung am 08.06.2004 besteht. Der Autor hat sein Konzept beim Merkurtransit 2003 bereits erprobt (Nachbericht) und wird es beim Venusdurchgang natürlich auch wieder einsetzen (Vorbericht). (Deutsch)


Medienzentrum Schulwarte Bern: Venustransit vom 8. Juni 2004
Aus der Schweiz kommt diese Seite, die für Lehrer einige Unterichtshilfen zum Venustransit als PDF-Dateien anbietet. (Deutsch)


Le Passage de Venus
Le Passage de Venus ist ein Magazin, das in diesem Jahrhundert nur zweimal erscheinen soll; die bislang letzte (und einzige) Ausgabe hätten Sie 1882 erwerben können. Sie glauben das nicht? Dann schauen Sie doch einmal auf diese Webseite. (Englisch)


Transit of Venus March
1883 schrieb der amerikanische Komponist und Patriot John Philip Sousa unter dem Eindruck des Venusdurchgangs vom 6. Dezember 1882 eine Marschmusik, die er "Transit of Venus" betitelte. Wenn Sie auf den obenstehenden Link klicken, können Sie eine MIDI-Version des Marsches hören.

Transit of Venus Sunrise Ale
Eine amerikanische Brauerei stellt ein spezielles Bier zum Venustransit her .... (Englisch)


SpaceWears.com: Transit of Venus Merchandise and Information
Was darf natürlich nicht fehlen? Richtig, das T-Shirt zum Ereignis. (Englisch)


Phil Plait: Does the Venus Transit Cause Floods?
Zu jedem größeren astronomischen Ereignissen werden in den Medien hanebüchene Unsinnsmeldungen verbreitet; in diesem Fall soll der Venustransit Überschwemmungen in China verursacht haben. Dass das grober Unfug ist, weist Phil Plait wissenschaftlich exakt nach. (Englisch)


Academy of Sciences of the Czech Republic: The image processing pages
Vielleicht fotografieren Sie den Venusdurchgang mit einer Digitalkamera und möchten die Bilder optimieren? Dank eines extra zum Venustransit entwickelten Tools der Tschechischen Akademie der Wissenschaften können Sie ihre Fotos online bearbeiten.(Englisch)


ARCHIV VENUSTRANSIT 2004
INHALTSÜBERSICHT
IMPRESSUM UND KONTAKT
© Venustransit.de 2004, all rights reserved
Reisen zur totalen Sonnenfinsternis

SONNENFINSTERNISSE
2008 / 2009 / 2010 / 2012
UNSERE REISEANGEBOTE