Venus-Transit VENUSTRANSIT 2004
IHR INFOPORTAL ZUM JAHRHUNDERT-EREIGNIS
Venus-Transit
Reisen zum Polarlicht

IM WINTERHALBJAHR
Island & Skandinavien
UNSERE REISEANGEBOTE
DER VENUSTRANSIT 2004


Hintergrundsound: "Transit 2004", © Venustransit.de 2004.
Ein Venustransit besteht aus 3 Haupt-Phasen: Ingress, Wanderung der Venus über die Sonnenscheibe und Egress. Unser Soundclip gibt diesen Ablauf mit elektronischen Tönen wieder. Allerdings wurde diese Musik erst nach dem Venusdurchgang 2004 fertiggestellt ....

Im Jahr 2004 war die Entfernung zwischen Sonne und Erde längst bis auf 100 Meter genau bekannt. Trotzdem wurden beim Venustransit am 08.06.2004 weitaus mehr Parallaxenbestimmungen vorgenommen als bei allen vorherigen Transits zusammen, wobei z.T. eine verblüffende Genauigkeit erzielt wurde. Im Vordergrund standen jedoch die Freude an der Sache an sich und das Nachvollziehen der historischen Experimente. Nicht nachvollziehen ließ sich hingegen der Schwarze Tropfen. Der Verdacht liegt nahe, dass seine Ursache hauptsächlich in der geringeren optischen Qualität der Teleskope des 18. und 19. Jahrhunderts zu suchen ist. Anfang des 21. Jahrhunderts sind selbst Amateurinstrumente so gut, dass sich mit ihnen der Atmosphärenring der Venus beobachten lässt. Gelöst wurde auch die im Vorfeld umstrittene Frage, ob man die Venus mit bloßem Auge vor der Sonne sehen kann. Bei den allermeisten Menschen erwies sich das Auflösungsvermögen der Augen als ausreichend hoch.

Wenig überraschend wurde der Venustransit am 8. Juni 2004 zu einem medialen Großereignis; zehntausende Menschen sammelten sich bei öffentlichen Beobachtungen der Sternwarten und Astrovereine. Wer Pech mit dem Wetter hatte, konnte unter einer kaum überschaubaren Fülle von Webcastings via Internet wählen.

Angesicht des allgemeinen Spektakels und der Fokussierung auf die historischen Experimente und Beobachtungen ging es fast unter, dass Venustransits inzwischen eine neue wissenschaftliche Bedeutung erhalten hatten. Sie eignen sich nämlich hervorragend als Fallstudien für die Beobachtung von Planetendurchgängen in anderen Sonnensystemen. Die Beobachtung solcher Ereignisse bietet eine elegante Möglichkeit, um die Existenz von Exoplaneten nachzuweisen und zugleich Informationen über die Beschaffenheit ihrer Atmosphären zu gewinnen.

ARCHIV VENUSTRANSIT 2004
ALLGEMEINE LINKSAMMLUNG

ÖFFENTLICHE BEOBACHTUNGEN

VENUSTRANSIT 2004 LIVE

BERICHTE UND FOTOS

VENUSTRANSIT IN ISLAND: REISEBERICHT

SO WAR DAS WETTER AM 08.06.2004

2004 - DAS JAHR DER VENUS

TRANSITBILDER DER WOCHE (MAI - JULI 2004)

TRANSITLINKS DER WOCHE (MAI - JULI 2004)

DIE VENUSTRANSITE 1632 - 1882
VENUSTRANSIT 2012
IMPRESSUM UND KONTAKT
© Venustransit.de 2004, all rights reserved
- Werbung - Werbebanner Astromedia*
Reisen zur totalen Sonnenfinsternis

SONNENFINSTERNISSE
2008 / 2009 / 2010 / 2012
UNSERE REISEANGEBOTE